Bettina Daurer
Projektmanagerin Aussteller

Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-379
Telefax +49 7541 708-2379

Referenten

Im Angelforum in der Halle A7 geben sich namhafte Referenten und erfahrene Experten aus den Bereichen Angeln und Fliegenfischen die Ehre. Die langjährigen Profis geben Tipps und Tricks weiter, wie auch Sie den richtig großen Fang machen können und berichten über ihre Erfahrungen auf Angelreisen in Deutschland, Europa und der Welt.

In der Halle B5 erfahren Sie  bei interessanten Vorträgen und  Demos mehr über die Bunte Welt der Aquaristik und Terraristik.

Angel-Forum

Bereich:
Forellenangeln in allen Facetten
Zubereitung von Fisch (Räuchern, Grillen, Kochen)
Meeresangeln

Publikationen und Social Media:
ca. 40 Artikel pro Jahr in AngelWoche, Blinker und Angelsee Aktuell
YouTube Kanal MikesBigTrouts und MikesBigCooking

  • Ca. 60 – 100 Videos pro Jahr, ca. 22.000.0000 (22 Millionen) Klicks und 51.500 Abonnenten

Instagram Kanal MikesBigTrouts und MikesBigCooking
Facebook Kanal MikesBigTrouts und MikesBigCooking
TikTok Kanal MikesBigTrouts und MikesBigCooking

Website: www.mikesbigtrouts.de
Informative Website zum Forellenangeln mit Tipps und Tricks

Themenschwerpunkte:
Forellen angeln und Zubereitung der Fische im Räucherofen, auf dem Grill und in der Küche

Job:
Produktentwickler im Bereich Forelle und Küche 
Firma Fishing Tackle Max

Angler seit:
1970

Tollster Fang:
Schwerste Forelle 11,1 Kilo
Schwerster Stör: 70 Kilo
Schwerster Dorsch: 19,3 Kilo

Was macht für mich den Reiz am Angeln aus?
Spaß und Nahrung

Bereich:
Raubfischangeln

Themenschwerpunkte:
Spinnfischen auf Zander

Team:
Seiko Pro / FTM

Angler seit:
Ca. 30 Jahren

Erfolge/Preise:
Drei Siege in der Fisch&Fang-Profiliga,
zwei Siege bei der Tock Fiction,
mehrere Teilnahmen im YouTube Predator Cup

Tollster Fang:
105 cm Zander

Was macht für mich den Reiz am Angeln aus?
Unbekannte Gewässer erkunden, Raubfische mit Kunstköder überlisten

Ziele:
Schöne Stunden am Wasser in der Zukunft zusammen mit meinem Sohn, der letztes Jahr geboren wurde.

Name:
Waller Kalle (Karl-Heinz Hörr)
 

Bereich:
Raubfischangeln
Hauptgebiet: Meeresangeln

Themenschwerpunkte:
Meeresangeln in Norwegen und Island aber auch Weltweit

Team:
JENZI / DEGA und media & fishing team

Angler seit:
dem 7. Lebensjahr

Erfolge/Preise:
Deutschlands bester Angler
Sieger der Raubfischliga 
Meeresangelprofi seit über 25 Jahren

Tollster Fang:
Heilbutt auf Island 2,15 m 125 kg
Marlin 220 kg
Dorsch 1,58 m 32 kg

Was macht für mich den Reiz am Angeln aus?
Die Natur, der Jagdtrieb und der Verzehr von selbstgefangenen frischen Fisch

Ziele:
Viele Angler mit meinen Erfahrungen zum Traumfisch führen :)

Bereich:
Raubfischangeln

Themenschwerpunkte:
Hecht

Team:
Deutscher Hechtangler-Club e.V.

Angler seit:
1974

Tollster Fang:
52“ Musky
86,5 cm Ferox Trout

Was macht für mich den Reiz am Angeln aus?
Die Vielfalt der Methoden und Ansätze, die niemals Langeweile aufkommen lässt und immer wieder neue Herausforderungen bietet.

Ziele:
Weiterhin „schön“ angeln und dabei möglichst noch erfolgreich sein

Bereich:
Spinnfischen

Themenschwerpunkte:
Topwater angeln

Team:
Topwater angeln ­– Der Adrenalinrausch für Spinnfischer

Angler seit:
1995

Erfolge/Preise:
YPC ubd YPC Bass Teilnahme

Tollster Fang:
Taimen mit 130 cm  (Mongolischer Huchen)

Was macht für mich den Reiz am Angeln aus?
Fokussiert sein, abschalten, Naturerlebniss

Ziele:
Oberflächenangeln populär zu machen

Bereich:
Raubfischangeln

Themenschwerpunkte:
Spinnfischen / plastikfrei & bleifrei Angeln

Team:
Capt'n Greenfin

Was macht für mich den Reiz am Angeln aus?
Die Natur lesen und Ableitungen für die Angeltechnik machen.

Bereich:
Raubfischangeln

Themenschwerpunkte:
Nachhaltig Angeln

Team:
Capt'n Greenfin

Angler seit:
25 Jahren

Erfolge/Preise:
Winner of the Swiss Sustainability Challenge

Tollster Fang:
45cm Forelle aus einem kleinen Bergbach

Was macht für mich den Reiz am Angeln aus?
In der Natur zu sein und abzuschalten

Ziele:
Schritt für Schritt jede Köderart nachhaltig zu revolutionieren

Themenschwerpunkte:
Mongolei - Taimenangeln der Traum vom Lebensfisch

Team:
Angel+Fischerreisen

Angler seit:
1976

Themenschwerpunkte:
Kanada - Lachsangeln in den Küstenflüssen

Team:
Angel+Fischerreisen

Angler seit:
1986

Fliegenfischer/ Fliegenbinder

Bereich:
Fliegenfischen

Themenschwerpunkte:
Fliegenwerfen, Wasserinsekten-Makrozoobenthos

Team:
EFFA

Fliegenfischer seit:
1985

Erfolge:
Fly Casting Instruktor, Menschen zu begeistern & zufrieden machen

Tollster Fang:
Wilde, autochthone Salmoniden des Balkan und Mitteleuropas

Was macht für mich den Reiz am Fliegenfischen aus?
Als Gast für einige Augenblicke in die Natur einzutauchen

Ziele:
Verbindung Fliegenfischen & Natur den Menschen näher zu bringen

Bereich:
Fliegenbinden

Themenschwerpunkte:
CDC-Trockenfliegen, woven wire bodies

Team:
EFFA

Fliegenbinder seit:
2016

Erfolge:
Wenn meine Gebrauchsmuster fangen.
Mitarbeit im Pro Team SEMPERFlI und AHREX

Tollster Fang:
Alle Fänge bisher-am Liebsten jedoch wilde Fische mit der Trockenfliege.

Was macht für mich den Reiz am Fliegenbinden aus?
Binden ist für mich eine Challange meine Ideen, mit den Materialien für den Fisch als fressbares Objekt interessant zu kombinieren
Gleichzeitig ist Binden Meditation, Ausleben meiner Kreativität und Umsetzung von Naturbeobachtungen am Wasser.

Ziele:
Mehr Techniken des Bindens verschiedener Fliegen zu erlernen. Klassische Lachsfliegenmuster selbst anfertigen

Bereich:
Fliegenbinden

Themenschwerpunkte:
Trockenfliegen und Nymphen

Fliegenbinder seit:
2012

Tollster Fang:
Jeder Fisch der mit einer selbst gebundenen Fliege gefangen wird.
Eine Regenbogenforelle mit 65cm auf eine selbstgebundene Nymphe

Was macht für mich den Reiz am Fliegenbinden aus?
Die Nachahmung verschiedenster Insekten mit den vielfältigsten Materialien.
Selber kreativ sein und ausprobieren was möglich ist. Alte Bindeweisen wiederentdecken.

Ziele:
Bindekurse anzubieten um das Fliegenbinden weiterzugeben. 

Bereich:
Fly tying

Themenschwerpunkte:
Fly tying of semi realistic flies for fishing of brown trout, 
grayling and other predatory fish ( salmon, pike, saltwater trout)

Team:
Orvis Pro team, Maier & Fazis pro team

Fliegenbinder seit:
Fly fishing since 1991

Erfolge/Preise:
Together with Igor we have won 43 top prizes in major international Fly tying competition in Norway, Germany, Slovenia, Ireland
Since 2004 we have published over 300 fly tying and entomology articles in major international fly fishing magazines worldwide.

Tollster Fang:
Lake trout 74cm

Bereich:
Angelruten

Themenschwerpunkte:
Reparatur als auch Tuning diverser Angelruten
Reparatur bedeutet oft Verbesserung und Verfeinerung
Rutenvermesseung vor Ort

Team:
EFFA

Erfolge:
Erfolgreiche Teilnahme an internationalen Castingwettbewerben

Ziele:
Nachhaltiger Umgang mit defekten Angelruten

Bereich:
Fliegenbinden

Themenschwerpunkte:
Fliegen mit geknüpftem Körper

Team:
EFFA

Fliegenbinder seit:
30 Jahren

Erfolge:
Mehrere 2.u 3. Plätze bei Slowenien Flytying Open, Aqua-Fish, EWF u. Bavarien Flytying Open

Tollster Fang:
Äsche 52 cm

Was macht für mich den Reiz am Fliegenbinden aus?
Die unendlich vielen Möglichkeiten kreativ zu sein

Ziele:
Den Zusehern bzw. Besuchern der Messe schönes zeigen zu können

Bereich:
Fliegenwerfen und Guiding am Wasser 

Themenschwerpunkte:
Werfen ohne Rückraum,
Lösungsansätze bei Wurffehler

Team:
EFFA
Simms / Loop

Fliegenfischer seit:
1995

Erfolge:
EFFA Instruktor
EFFA Guide

Tollster Fang:
Habe mich verabschiedet von diesem Denken, ein jeder Fisch ist für mich ein Geschenk der Natur. 

Was macht für mich den Reiz am Fliegenbinden aus?
Fliegenfischen ist mehr als Fische zu fangen, es ist eine Lebenseinstellung im Einklang mit der Natur.

Ziele:
Meine Passion und Wissen für dieses Hobby weiterzugeben.

Aquaristik-Forum

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Aquaristik

Themenschwerpunkte:
Mein Schwerpunkt liegt auf der Haltung und Zucht von Krebsen. In meinen 70 Aquarien halte ich aber selbstverständlich auch viele Garnelenarten, verschiedenste Schnecken und einige Fischarten.

Aquarianer/Terrarianer seit:
2001

Tollste Zucht/Projekt:
Die Zucht von sehr seltenen Cambarus manningi, die mir erstmals im Winter 2012/2013 gelungen ist.

Cambarus manningi sind amerikanische Krebse, für deren Nachzucht eine Kältephase erforderlich ist. Außerdem unterliegen sie, wie alle Krebse der Familie Cambaridae, einem Formenwandel. Eine erfolgreiche Verpaarung ist nur in Form 1 möglich. Die Zucht mit Kältephase erfordert neben den passenden Parametern auch eine Unmenge an Geduld, sowohl bei den Verpaarungen selbst als auch beim Warten, bis das Weibchen dann meist erst im Frühjahr endlich Eier trägt. Die Eier entwickeln sich bei den niedrigen Temperaturen der Kältephase auch deutlich langsamer, so dass zwischen dem Beginn der Kältephase und dem Entlassen der Babykrebse 5-6 Monate und mehr vergehen können. Und natürlich klappt auch nicht jeder Versuch, was es bis zum Schluss spannend macht. In dem Fall heißt es wieder warten bis zur nächsten Kältephase und hoffen, dass man auch dann wieder 1 Pärchen in Form 1 hat, mit dem man einen neuen Versuch starten kann.

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Jedes Aquarium ist für mich eine eigene kleine Welt, die ich als Halter passend zu den Bedürfnissen meiner Tiere gestalten und in der ich die Tiere beobachten kann. Für mich ein gelungener Ausgleich zu meinem eher techniklastigen Beruf. An Krebsen reizen mich besonders die völlig unterschiedlichen Verhaltensweisen und Ansprüche der verschiedenen Krebsarten. Vom 5 cm kleinen Raufbold bis hin zum 20 cm großen Sensibelchen ist alles dabei. Manche Arten vermehren sich völlig ohne Zutun des Halters  von selbst, bei anderen muss man alle Parameter an ihr Zuchtverhalten in den natürlichen Habitaten anpassen. Letzteres ist für mich immer wieder eine spannende Herausforderung, die meine Begeisterung für diese tollen Tiere jeden Tag aufs Neue anfacht.

Ziele:
Fast täglich sehe ich in Foren oder den Social Media Kanälen Posts und Bilder von toten Krebsen. Egal ob sie aus oben offenen Aquarien hinausgeklettert und hinter einem Schrank vertrocknet sind, Häutungsprobleme durch die falsche Ernährung hatten, an einer Vergiftung durch Flohmittel für den Familienhund starben, oder sich durch falsche Vergesellschaftung mit der Krebspest infizierten - mit der richtigen Aufklärung hätte man das vielleicht verhindern können.

Auch ich habe beim Einstieg in die Wirbellosen-Aquaristik leider einige Fehler gemacht und dadurch leider auch Tiere verloren. Diese Erfahrung möchte ich anderen Haltern ersparen und versuche durch Vorträge, Fachartikel, Mitarbeiterschulungen oder meine Homepage aufzuklären und so vielen Krebsen wie möglich zu einem tollen, langen Leben zu verhelfen. Und natürlich möchte ich andere mit meiner Begeisterung für diese vielseitigen Aquarienbewohner anstecken. 

 

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Aquaterrarien & Paludarien.

Themenschwerpunkte:
Amphibien (insbesondere Molche und Salamander), Geschichte der Aquaristik und Terraristik. 

Aquarianer/Terrarianer seit:
März 1994

Erfolge/Preise:
Seit 1997 Aufbau und Betrieb einer der größten deutschsprachigen Online-Communities aus dem Bereich Aquaristik / Terraristik (Molche.net). Diverse Auszeichnungen, u.a. Webtipp der TV-Sendung 'hundkatzemaus' des Senders VOX.

Tollste Zucht/Projekt:
Deutsche Erstzucht (Weltzweitzucht) des Mittleren Armmolches (Siren intermedia) in 2008; dabei Beobachtung des bis dahin unbekannten Brutpflegeverhaltens.

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Die Begeisterung für die spannende Lebensweise der Amphibien, die teilweise Millionen Jahre lang nahezu unverändert blieb. 

Ziele:
Für die Bedrohung der globalen Amphibienvielfalt durch Umweltzerstörung, Klimawandel und Pilzerkrankungen sensibilisieren.

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Aquaristik - Outdoor, Indoor Süßwasser, Meerwasser

Themenschwerpunkte:
Japanischer Reisfisch - Medaka

Aquarianer/Terrarianer seit:
ca. 1970

Erfolge/Preise:
Zahlreiche Medaka Ausstellungen auf Messen und anderen Veranstaltungen

Tollste Zucht/Projekt:
Projekt "Medaka macht Schule" der MGD e.V. in welchem Kinder live die Entwicklung einer Fischlarve nahe gebracht wird und später die Aufzucht und Haltung.

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Extrem beruhigendes Hobby, es gibt täglich etwas Neues zu beobachten

Ziele:
Hobby Aquaristik aktiv unterstützen; neue Leute, vor allem Kinder und Jugendliche, für die Aquaristik begeistern; weitere Bekanntmachung und Verbreitung des Medaka fördern

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Im Zweifelsfalle beides ;-)

Themenschwerpunkte:
Vielfältig

Aquarianer/Terrarianer seit:
2004

Tollste Zucht/Projekt: 
Verschiedenste Krabbenarten, Zwergkrallenfrösche

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Vielfalt, Tiere in allen ihren Aspekten kennen und pflegen und ggf vermehren lernen

Ziele:
Offen bleiben für Alles!

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Aquaristik 

Themenschwerpunkte:
Mehr als 20 Fang- und Forschungsreisen in Ghana, Gabun, Bolivien und Madagaskar. Organisation der Tagungen zur Arterhaltung in Thannhausen von VDA und DCG. Referent in Sachkundekursen zur Aquaristik in der Schweiz

Aquarianer/Terrarianer seit:
1968

Erfolge/Preise:
Fast 20 Jahre Vicepräsident im SDAT; Leiter des DCG Ressort Arterhaltung; Ehrenpräsident des Vereins Aquaria St. Gallen. Entdeckungen und Ersteinfuhren von Fischen aus den Tropen

Tollste Zucht/Projekt:
Mitarbeit bei Fangreisen zur Ersteinfuhr von Limbochtomis robertsi in Ghana, von Rubricatochromis sp "Gabun" in Gabun und von Bujurquina oenolaemus in Bolivien

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Die Haltung der Fische verbessern und weitere gefährdete Arten erhalten. Den Aquarianern mit meinen Erfahrungen helfen. 

Ziele:
Tagungen zur Arterhaltung von VDA und DCG weiter erfolgreich entwickeln (2024 am 6./7. Juli wieder in Thannhausen) DCG Ressort Arterhaltung weiterbringen und dort meine Nachfolge regeln.

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
überwiegend Aquaristik, ein bisschen Terraristik

Themenschwerpunkte:
Garnelen (Zucht und Haltung), Schnecken, Krebse und Krabben, Begleitfauna

Aquarianer/Terrarianer seit:
den frühen neunziger Jahren

Erfolge/Preise:
Ich durfte an vielen tollen Projekten mitarbeiten, Bücher übersetzen, ein bisschen forschen, selber Artikel schreiben. Mein schönster Preis: Eine Auszeichnung für außergewöhnlichen Einsatz in der Aquaristik 2019. 

Tollste Zucht/Projekt:
Mein bisher tollstes Projekt unter sehr vielen interessanten Aufgaben war vermutlich die Übersetzung des Garnelenbuchs von José Requena Mora.

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Das Funktionieren dieser Welt im Kleinen, die logischen Zusammenhänge und natürlich die ungewöhnlichen Tiere faszinieren mich.

Ziele:
Einfach so weitermachen :-)

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Aquaristik 

Themenschwerpunkte:
Ökologie und Taxonomie von Süßwassergarnelen

Aquarianer/Terrarianer seit:
2000

Erfolge/Preise:
taxonomische Arbeiten an Süßwassergarnelen seit 2004, ca. 25 Erstbeschreibungen oder Revisionen von Süßwassergarneln

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Aquaristik und Terraristik fördern das Interesse an der Tierwelt und damit für ökologische Zusammenhänge. „Man schätz nur was man kennt, man schützt nur was man schätzt“.

Ziele: 
Die taxonomische Zuordnung aller in der Aquaristik gehandelten Garnelenarten und die Weitergabe von Informationen zu deren Lebensweise und Anforderungen an die Haltung und Zucht.

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Aquaristik

Themenschwerpunkte:
Aquariumchemie, Wasserchemie, Wasserwerte, Aquariumtechnik

Aquarianer/Terrarianer seit:
1967

Erfolge/Preise:
Diverse Publikationen, viele Vorträge mit praktischen Vorführungen auf Messen und Vereinen im In- und Ausland

Tollste Zucht/Projekt:
Zucht verschiedenster Fische wie Glühlichtsalmler oder Nothobranchius Guentheri
Entwicklung neuer Wassertest zur Analyse von Kalium, Mangan, Eisen, Kupfer usw.
Entwicklung von günstigem Photometer für die praktische, genaue und einfache Anwendung bei der Wasserwertbestimmung.

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik/Terraristik aus?
Selber Halten und Züchten von Fischen, Unterstützung von Aquarianern, besonders in Bezug auf Wasserchemie

Ziele:
Aquarianern mit praktischen Vorführungen Wasserchemie verständlich zu vermitteln, an die Bedürfnisse der Aquarianer angepasste genaue Wassertests entwickeln.

Bereich (Aquaristik/Terraristik):
Aquaristik

Themenschwerpunkte:
Bepflanzte Aquarien, Apistogramma, Fische Amazoniens (Peru)

Aquarianer seit:
1974

Erfolge/Preise:
Studium der Biologie, diverse Produktentwicklungen für die Aquaristik

Tollste Zucht/Projekt:
Schneckencichliden aus dem Tanganjika See. Für mich als Kind das schönste Erlebnis, als ich zum ersten Mal die kleinen Stecknadelköpfe aus dem Weinbergschneckengehäuse auftauchen sah. Mein Dank nochmal an Friedrich Salert vom Aquarienverein Corydoras in Wanne-Eickel.

Was macht für mich den Reiz an der Aquaristik aus?
Das Erreichen eines künstlichen Gleichgewichts nach dem Vorbild der Natur. Man kann nichts erzwingen, sondern nur die biologischen Gegebenheiten moderieren.

Ziele:
Möglichst viele neue Aquarianer gewinnen und begeistern, denn Aquaristik ist das schönste Hobby der Welt. Gerade für Kinder ist die Kombination aus Biologie, Chemie (ja, muss auch ein wenig sein), Physik zusammen mit der Verantwortung für Lebewesen absolut faszinierend.

Unsere Köchin!

Berufung:
Die Freude am gemeinsamen Kochen wecken.

Bereich/Thema:
Kochshow

Was ist geplant?
Geräucherte Lachsforelle, Kürbis-Bohnen-Chilicreme, Rotkohlsalat und Knoblauchbaguette

In meiner kleinen Kochshow zeige ich euch, wie man mit unterschiedlichen Konsistenzen und dem Ansprechen aller Geschmacksknospen ein genussvolles Gericht kreiert!


Beruflicher Werdegang:
gelernte Köchin und Konditormeisterin, gearbeitet habe ich in 4 u. 5-Sterne-Häusern. Seit 12 Jahren gebe ich Kochkurse für Kinder und Erwachsene.

Ziele:
Allen Kochbegeisterten für das natürliche Abschmecken und Kochen das notwendige "Know-How" mitgeben.