Aqua-Fisch vergibt pfiffige Preise für kleine Künstler

Grundschule Deuchelried schafft es auf den obersten Podestplatz beim Malwettbewerb auf der Aqua-Fisch 2019

Einen dicken Fisch an Land ziehen konnte die Grundschule Deuchelried beim Malwettbewerb auf der vergangenen Aqua-Fisch. Es ist fast schon eine kleine Tradition: Kinder und Schulklassen schicken ihre Kunstwerke vor Messebeginn ein und während der Messetage stimmen die Besucher vor Ort für ihren Favoriten. Dabei sind der Kreativität bezüglich Farbe, Größe oder Materialien keine Grenzen gesetzt. Die Viertklässler von Frau Moosmann aus Deuchelried gehen sogar darüber hinaus: Mit ihrem Werk „Rettet die Meere“ sprechen sie gleichzeitig ein Thema an, das immer mehr an Relevanz gewinnt. Als Hauptpreis schmückt nun ein Aquarium inklusive Guppys und Bepflanzung das Klassenzimmer der Grundschüler, eingerichtet von Horst Rödel vom Aquarienverein Multicolor und gesponsert von den Guppyfreunden Deutschlands e.V.

Das sind aber nicht die Einzigen, die mit einem Klassenpreis nach Hause gegangen sind: Über den Besuch des Fischmobils des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg freut sich das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum St. Christoph in Wilhelmsdorf mit der Lehrerin Sylvia Bangnowski. Punkten konnten sie mit ihrem goldenen Pappmachéfisch namens Sigunda. Mit auf dem Treppchen stehen die Drittklässler der Swiss International School aus Friedrichshafen von Frau Sliwinski. Für sie gibt es einen Workshop zum Thema Fliegenbinden mit Markus Kunter. Preise vom Kölle Zoo und Amtra, dem SEA LIFE Konstanz, dem Reptilienhaus Unteruhldingen erhielten die Gewinner der Einzeleinreichungen.