14.12.2023

Die Faszination Fisch in allen Facetten

30. Internationale Ausstellung für Angelsport, Fliegenfischen und Aquaristik vom 8. bis 10. März 2024 – Breites Produktangebot und abwechslungsreiches Rahmenprogramm – Garnelen-Tag mit Fachvorträgen und Aktionsfläche

Von Angelrute bis Zierfisch: Die Aqua-Fisch öffnet vom 8. bis 10. März 2024 zum 30. Mal ihre Tore für Aquaristik-, Fliegenfischen- und Angelsport-Fans. Internationale Aussteller zeigen in Friedrichshafen ihre neuesten Angebote und Trends rund um die bunten Wasserbewohner. „Wir freuen uns schon darauf zum Saisonauftakt erneut zum Treffpunkt für die verschiedensten Communities zu werden. Zum 30. Jubiläum der Aqua-Fisch präsentieren wir wieder die ganze Vielfalt der Aquaristik- und Angelbranche, neu ist der Garnelentag mit Fachvorträgen und einer Aktionsfläche“, berichtet Projektleiter Felix Klarmann. „Die internationale Messe für Angeln, Fliegenfischen und Aquaristik hat sich mit der Kombination aus Einkauf und Event als Szenetreff etabliert“, erklärt Messegeschäftsführer Klaus Wellmann.

Zwei Hallen und das Foyer Ost verwandeln sich drei Tage lang in ein Paradies für Fans der schuppigen Flossentiere. Von Angelbooten über Köder bis hin zu Nanotanks und Fischfutter: Die internationale Messe für Angeln, Fliegenfischen und Aquaristik bietet ein breites Produktangebot und vielfältiges Rahmenprogramm rund um das Fangen und die Haltung der faszinierenden Wasserbewohner. Expertinnen und Experten demonstrieren in verschiedenen Testbecken ihr Geschick mit der Angelrute und geben ihr Wissen zur Köderwahl oder Garnelenzucht in spannenden Vorträgen weiter. Das „RISE Fly Fishing Film Festival 2024“ ist zurück auf der Aqua-Fisch und bringt in spektakulären Naturaufnahmen die Faszination dieser besonderen Angeltechnik auf die Leinwand des Konferenzraums Berlin. Das weltweit größte Film Festival seiner Art beginnt am Messe-Samstag um 15 Uhr, der Eintritt ist nicht im Messeticketpreis enthalten und kostet 10 Euro. Messe-Spaß für kleine Fisch-Fans bieten bunte Aquarien- und Terrarien-Bewohner zum Entdecken und Anfassen sowie das Kinderkino in der Halle B5.

Garnelen-Tag: Wirbellose Stars im Rampenlicht

Der Messe-Samstag steht im Zeichen der kleinen, bunten Krabbler: In Zusammenarbeit mit dem „Black Forest Shrimp-Team“ des Arbeitskreises Wirbellose in Binnengewässern e.V. (AKWB) und dem Dähne Verlag findet erstmals der Garnelen-Tag statt. Die Pflege und Zucht der facettenreichen Wirbellosen stehen in spannenden Vorträgen des Aquaristik-Forums im Mittelpunkt. So macht unter anderem Ulli Bauer darauf aufmerksam, wie Garnelenkrankheiten erkannt, behandelt und verhindert werden können und Matthias Eßlinger gibt Tipps zur optimalen Wasseraufbereitung für Garnelenaquarien. Die themenbezogene Aktionsfläche steht unter dem Motto „20 Becken für 20 Züchter“: Hier stellen bekannte und preisgekrönte Garnelenzüchterinnen und -züchter ihre schönsten Tiere aus und berichten über ihre Zuchtziele und Motivation.

Bunte Aquarienwelten laden zum Entdecken und Shoppen ein

Anziehungspunkt für alle Aquaristik- und Terraristik-Fans ist die Halle B5. Zierfische, Wirbellose, Korallen sowie Futter, Beleuchtung und Pflanzen für die Ausstattung der heimischen Unterwasserwelt gibt es hier zu entdecken und zu kaufen. Die Börse des Aquarienvereins Multicolor bietet den passenden Fisch für jedes Aquarium. Kampffischliebhaber können sich am Stand von Betta Helvetia über die Haltung informieren, einkaufen und sich am Samstag sowie Sonntag bei einer Auktion mit Bettas eindecken. Inspirationen und Gestaltungstipps liefern unter anderem Workshops zum Thema Aquascaping. Wer mehr über die artgerechte Haltung zahlreicher Wasserbewohner lernen möchte, wird im vielseitigen Vortragsprogramm des Aquaristik-Forums in Zusammenarbeit mit dem Dähne Verlag fündig. Ebenso vertreten sind der Verband deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde, die Guppy Züchter Deutschland sowie Aquarienvereine aus der Region.

Am Haken: Mitmachbereiche für Neulinge und Profis

In der Halle A7 können große und kleine Fisch-Fans die Angel- und Fliegenrute in verschiedenen Testbecken und im Casting-Bereich auswerfen. Praktische Tricks zu Angeltechniken können am Fliegenfischerpool bei Demonstrationen der European Fly Fishing Association (EFFA) eingeholt und direkt an der Angel ausprobiert werden. Mitmachen ist auch beim Köderpool angesagt, der zum Fangbecken für Spinner, Fliegen und Co. wird. Die Fliegenfischerschule FLYRUS bringt nicht nur das „RISE Fly Fishing Film Festival“ in die Messehallen, sondern informiert an ihrem Stand, auf der Vortragsbühne und bei Wurf-Demonstrationen am Fliegenfischerpool über die besondere Angeltechnik. Im Schaubecken des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg (LFVBW) werden heimische Fischarten vorgestellt. Außerdem erhalten die Besucher Informationen über die Quappe. Diese historisch in Baden-Württemberg weit verbreitete nachtaktive Art wurde zum Fisch des Jahres 2024 gewählt, um auf den Rückgang gut entwickelter Bestände in Zusammenhang mit dem naturfernen Ausbau von Gewässern und dem zunehmenden Verlust von Laichgründen der Quappen hinzuweisen.

Von Ködern und Fischrevieren: Vorträge liefern Tipps rund ums Angeln

Auf dem Podium des Angel-Forums geben Profis ihr Wissen über Angeltechniken, Fischarten, Angelreisen und vielem mehr an ihr Publikum weiter. Dass die Kombination von Fangerfolg und Nachhaltigkeit möglich ist, erklärt Nico Hauschke von Capt’n Greenfin in verschiedenen Vorträgen. Das innovative Softbait-Material des Unternehmens aus der Schweiz verzichtet auf Plastik und ist bei einem Abriss vollständig abbaubar. Meeres-Profi Torsten Ahrens ist vielseitig unterwegs: Am Freitag und Samstag macht er mit dem Fischen in Norwegen vertraut und am Messe-Sonntag berichtet er unter anderem über die Artenvielfalt in Island.

Die Aqua-Fisch 2024 ist am Freitag, 8. März, und Samstag, 9. März, von 9 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 10. März von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet online zwölf Euro, vor Ort 16 Euro. Kinder und Jugendliche zahlen sieben, bzw. zehn Euro. Das Familienticket kostet online 29 Euro.